Thomson Reuters

 EndNote X2

Literaturverwaltung leicht gemacht

Die einzigartige Leistungsfähigkeit von EndNote X2 beruht auf der Integration der drei grundlegenden Funktionen: Direkte Online-Recherche in Fachinformationsdatenbanken und Bibliothekskatalogen, der direkten Übernahme und Verwaltung recherchierter Literatur in eine eigene Datenbank und die Fähigkeit, in Zusammenarbeit mit Textverarbeitungsprogrammen automatisch Referenzlisten zu erstellen.

Kategorie:

Bibliographic Software
Literaturmanagement

Hersteller:

Thomson Reuters

Lieferform:

CD

Sprache(n):

Englisch

Betriebssystem:

Win, Mac

Testversion:

30 Tage

Grundlegende Funktionen:

Wissenschaftliche Fachdatenbanken wie beispielsweise Pubmed/Medline, Web of Science, Chemical Abstracts oder PsycINFO lassen sich direkt über die Suchmaske von EndNote abfragen.
Die Suchergebnisse können dann auf Knopfdruck bequem in eine eigene EndNote-Datenbank importiert werden. Falls die
direkte Abfrage einer Datenbank nicht möglich ist, können Suchergebnisse, die über einen Webbrowser recherchiert worden sind, mit Hilfe von EndNote-Filtern, importiert werden. Eine manuelle Eingabe von Referenzliteratur ist auch möglich, wird aber kaum noch benötigt, da EndNote den Import von Referenzliteratur aus  fast allen

Datenbanken namhafter Anbieter, wie zum Beispiel Thomson ISI,  unterstützt. EndNote arbeitet als Datenbankprogramm, mit dem Sie Ihre bibliographischen Informationen, Volltexte, Abstracts, Bilder, Grafiken und Tabellen verwalten und mit Schlagworten sowie persönlichen Notizen versehen können.EndNote setzt Literaturverweise in Ihre Manuskripte ein und generiert automatisch oder auf Knopfdruck eine komplette Bibliografie. Das Format der Bibliografie und der Literaturverweise kann mit bestehenden Formatvorlagen bis ins Detail angepasst werden.

Testen Sie EndNote X2 jetzt

Kaufoptionen:

zum Software Onlineshop

Educational- (EDU) Preise für Schulen und Universitäten.

 Reference Manager

3 Bibiographiewerkzeuge in einem Programm

Reference Manager ist ein Programm zur Verwaltung von Literaturverweisen; jeder  Referenztyp, egal ob  Buch, Zeitschriftenartikel, Manuskript usw., lässt sich mit dieser Software verwalten.Daneben verfügt Reference Manager über eine direkte Onlinerecherche in Fachinformations- datenbanken wie z.B. PubMed, Web of Science oder Chemical Abstracts und die automatische Formatierung von Literaturzitaten in und des Literatur-  verzeichnisses am Ende von wissenschaftlichen Arbeiten.

Kategorie:

Bibliographic Software
Literaturmanagement

Hersteller:

Thomson Reuters

Lieferform:

CD

Sprache(n):

Englisch

Betriebssystem:

Win, Mac

Testversion:

30 Tage

Grundlegende Funktionen:

Reference Manager enthält über 300 vorkonfigurierte Verbindungsdateien, die Ihnen den direkten Online-Zugang zu bibliografischen Fachinformations- datenbanken und Bibliothekskatalogen wie Pubmed oder BIOSIS ermöglichen. Zusätzliche Importfilter für Datenbanken und CD-ROMs runden die Möglichkeit, Daten einfach per Klick zu importieren, ab.
Über ein Suchfenster  wählen Sie die Datenbanken aus, in denen recherchiert werden soll. Suchabfragen erfolgen über Feldnamen wie Autor, Titel, Keyword etc. mithilfe von Boolschen Operatoren. Die nach einer Suche angezeigte Trefferliste können Sie dann entweder vollständig oder selektiert ohne zusätzliche Importschritte per Klick in Ihre persönliche Reference Manager-Datenbank übernehmen. Besonders komplexe  Suchstrategien können gespeichert und bei erneutem Gebrauch wieder aufgerufen werden. Um doppelte Datensätze beim Import neuer Referenzen zu vermeiden, kann eine Dublettenkontrolle aktiviert werden.
Die Reference Manager-Datenbank zeigt Ihnen gleichzeitig eine Übersicht der gesamten Datenbank und eine detaillierte
Einzelansicht der in einem Datensatz enthaltenen Informationen. Die eigentliche Datenbank ist in Tabellenform aufgebaut. Das Layout und die Ansicht der Datenbank können Sie weitgehend Ihren individuellen Bedürfnissen anpassen.
Zahl und Anordnung der angezeigten Tabellenfelder können selbst bestimmt und modifiziert werden. Durch Anklicken des
Tabellenkopfes lässt sich die Datenbank schnell chronologisch oder alphabetisch umsortieren.
Jedem Referenzdatensatz wird ein bestimmter Dokumententyp wie Journal Article, Book, Manuscript zugeordnet. Diese Dokumententypen enthalten bis zu 37 Datenbankfelder wie Autor, Titel, Inhalt etc. für die bibliografischen Informationen einer Referenz.

Nicht vorhandene Dokumententypen können leicht ergänzt werden. Über direkt anklickbare Links können Webseiten, Daten- und Bildmaterial, Volltexte etc. auf einem lokalen Laufwerk oder im Netzwerk komfortabel in Reference Manager verwaltet werden. Der Begriffs-Manager im Reference Manager unterstützt eine einfache, konsistente Eingabe neuer Daten in die Datenbank und hilft Eingabefehler zu vermeiden. Neben einer einfachen Liste mit Autorennamen, Zeitschriften und Schlagwörtern können Sie im Term Manager auch Synonyme verwalten. Neu eingegebene Begriffe werden dem Term Manager automatisch hinzugefügt.
Automatische Erstellung und Formatierung von Literaturzitaten und Bibliografien
Auch beim Verfassen von Forschungs- berichten zahlt sich der Einsatz von
Reference Manager aus. Die einzigartige Integration von Reference Manager in die Textverarbeitungsprogramme MS Word und Corel WordPerfect - die „Cite While You Write“-Funktion  ermöglicht Ihnen, direkt von der Textverarbeitung aus auf die Inhalte Ihrer eigenen Referenzdatenbank zuzugreifen. Über ein Suchfenster in der Textverarbeitung können Sie nach Referenzen suchen und diese dann in Ihr Dokument einfügen.
Die in Ihr Dokument eingefügten Referenzen können Sie über die automatische Formatierung schon während des Schreibens formatiert betrachten. Reference Manager hält dafür über 700 vorgefertigte Output Styles – die Autorenrichtlinien – für viele wissenschaftliche Fachrichtungen bereit. Die Output Styles legen den Inhalt und die Ausgabe der mit Reference Manager direkt ausgedruckten oder der in der Textverarbeitung erstellten Bibliografien fest.
Wie die Zitate im Text oder welche Datenbankfelder in welcher Reihenfolge in der Bibliografie erscheinen, richtet sich nach dem jeweils ausgewählten Output Style.

Testen Sie Reference Manager jetzt.

Kaufoptionen:

zum Software Onlineshop

 

Educational- (EDU) Preise für Schulen und Universitäten.

Nicht vorhandene Output Styles können einfach erstellt oder bereits vorhandene individuell modifiziert werden.
Änderungen, Hinzufügungen und eine erneute Formatierung können stets ohne großen Zeitaufwand einfach per Klick durchgeführt werden.Wissenschaftliche Texte, die von mehreren Personen erarbeitet und publiziert werden, können nun mit Hilfe der „mobilen“ Datenbank von Reference Manager ganz einfach mit Kollegen an anderen Standorten geteilt werden. Reference Manager speichert alle in einem Dokument zitierten Quellen in der sog. 'Traveling Library'. Mit dem Befehl 'Export Travelig Library' können Sie Referenzen aus Dokumenten von Kollegen direkt in Ihre eigene Datenbank übernehmen.
Reference Managers Web Publisher erlaubt es Ihnen und anderen sogar, Referenzen über den Webbrowser einzugeben oder
zu bearbeiten. Mit dem einfach zu bedienendem Web Publisher und Webserver können in Sekundenschnelle bis zu 15 Reference Manager Datenbanken veröffentlicht werden.
Reference Manager ist als Einzelplatz und auch als voll funktionsfähige Netzwerkversion erhältlich, mehrere Benutzer können gleichzeitig lesend und/oder schreibend auf Datensätze in derselben Datenbank zugreifen können.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

09.10.2016
 

BuiltByVX2

Copyright VersionX and the featured suppliers. All rights reserved.
Trademarks are the sole property of the manufacturers listed on this site.

Zuletzt aktualisiert: